Weingut Fußer logo

Weingut Fußer - Die (bio-) dynamischen Brüder aus der Pfalz

Zwei Brüder, ein Ziel. Konsequent, gemeinsam. Georg und Martin Fußer haben aus dem elterlichen Betrieb einen Vorzeigebetrieb gemacht. Mit biodynamischer Arbeitsweise im Weinberg, Handlese und schonender Weinbereitung erzeugen die beiden tiefe und ausdrucksstarke Weine.


Harald Scholl, Stellvertretender Chefredakteur Vinum
Unsere Story

Zwei Brüder, die Hand in Hand arbeiten

Weingut Fußer Reben mit roten Trauben
Weingut Fußer Männer ziwschen Weinreben

Zielstrebig und motiviert von Anfang an. Bereits im Studium an der Wein-Uni in Geisenheim war den Brüdern Georg und Martin Fußer klar, wohin die berufliche Reise gehen soll. Aus dem elterlichen Betrieb, der ausschließlich Trauben erzeugte und keinen Wein machte, sollte ein echtes Weingut werden. Die eigenen Ideen wurden umgesetzt, weniger geeignete Weinberge abgegeben, die verbliebenen konsequent auf biologische, später auch biodynamische Bewirtschaftung umgestellt.

Alle Weine zeichnet Komplexität, Tiefe und vor allem Lagerfähigkeit aus

Harald Scholl
Die Winzer

Georg und Martin Fußer

Weingut Fußer Georg und Martin untersuchen Trauben am Rebstock
Weingut Fußer Sonnenuntergang Panorama

Der erste Jahrgang kam 2007 auf die Flasche, heute werden 12,5 Hektar bewirtschaftet. Die notwendigen Entscheidungen wurden immer gemeinsam getroffen, zwei Brüder, die Hand in Hand arbeiten. Jeder hat seine individuellen Interessen und persönlichen Stärken und deshalb seinen eigenen Bereich. Seit der Kindheit verläuft ihr Leben nahezu parallel: Der gleiche Kindergarten, die gleiche Schule, im selben Fussballteam gespielt, miteinander ein Jahr in Bordeaux verbracht, gemeinsames Studium in Geisenheim. Immerhin: Die notwendigen Praxissemester haben sie getrennt absolviert.

Weingut Fußer Georg und Martin Fußer in Schwarzweiß mit Weinglas im Weinkeller

Dieses perfekte Zusammenspiel schmeckt man sogar in den Weinen vom Weingut Fußer. Die Basis sind die Böden, geprägt von Bundsandsteinverwitterungen und durchzogen von Kalkmergel. Das sorgt für deutliche Mineralität in allen Weinen. Der Rebsortenspiegel ist konzentriert, vor allem Riesling und die Burgundersorten stehen im Weinberg. Alle Weine zeichnet Komplexität, Tiefe und vor allem Lagerfähigkeit aus. Die Handernte ausschließlich vollreifer Trauben, spontane Vergärung mit weinbergseigenen Hefen, Ausbau im Holzfass - alles keine Zauberei, aber konsequente Schritte auf dem Weg zum ganz eigenen Wein. Die Brüder Fußer wissen eben, wo es langgeht.

Harald Scholl, Stellvertretender Chefredakteur Vinum

Kernkompetenzweine

Weingut Fußer Weinflasche NO 1. Reiterpfad

No. 1 Reiterpfad Riesling trocken

So riecht moderner Riesling, so macht die Rebsorte schon im ersten Moment deutlich, warum sie hierzulande die No. 1 ist. Das riecht nach Steinen, nach verwittertem Urgestein.

Nur mit viel Fantasie kann man auch etwas gelbe Frucht  erahnen, weißen Pfeffer noch am ehesten, das ist karg, würzig, kühl. Die legendäre Riesling-Lage «Ruppertsberger Reiterpfad» zeigt sein Profil, aus Sandsteingeröll und Kalkmergel besteht der Boden, aus  dem die Wurzeln diese pure Mineralität in jede einzelne Beere befördern. Aber der Reihe nach. Am Gaumen setzt sich das Spiel aus Boden und mineralischer Würze fort. Sehr schlank, wie mit dem Lineal gezogen auf der Zungenmitte verbleibend, egal wie sehr man schlürft, das weigert sich den Mundraum zu verkleben. Das bleibt, kühl, pfeilgerade und fast beißend mineralisch am Zahnfleisch. Ungemein  selbstbewusst und völlig mit sich selbst im Reinen ist dieser Wein. Kompromißbereitschaft: Null. Anspruch: Einhundert.

 

Weingut Fußer Weinflasche Riesling

Deidesheimer Riesling trocken

Wenn das die Basis ist … aber von Anfang an. In der Nase taucht die Pfalz auf: Grün, saftig, gelbes Obst. Da sind Pfirsiche, etwas herbe Grapefruit und ein Hauch Exotik, Zitronengras könnte es sein.

Kennt man, gut so. Schon beim ersten Schluck wird dieser frische Fruchteindruck mit feiner Mineralität gewürzt, da ist etwas salziges, etwas steiniges. Und immer zwickt es sanft am Zahnfleisch, das hat definitiv Substanz. Für diesen Eindruck sorgt auch eine ganz feine Fruchtsüße, der Wein ist trocken, nicht falsch verstehen, aber wirkt gut balanciert dadurch. Denn Säure hat er auch, Trinkfluss ist also garantiert. Unverschämt viel Spaß zum günstigen Tarif. Flasche - leer!

  • Weingut Fußer
  • Friedhofstraße 7
  • 67150 Niederkirchen

Kontakt

RebBlut GmbH
Frühlingstraße 142
82131 Gauting 

Tel: +49 (0)162 894 6666
jenny.weiss@rebblut.de

Kontaktformular

Folgen Sie uns